Die Passionsblume

Die Passionsblume stammt ursprünglich aus Mittelamerika. Im 17. Jahrhundert wurde sie nach Europa importiert. Zunächst wurde sie als Zierpflanze aufgrund ihres außergewöhnliches Aussehens geschätzt. Erst im 19. Jahrhundert begannen Mediziner und Homöopathen damit, das Kraut der Passionsblume als Mittel gegen Nervosität, Stress und Schlafstörungen anzuwenden. Die beruhigende, ausgleichende und schlaffördernde Wirkung der Passionsblume wurde Mitte des 20. Jahrhunderts untersucht und im Rahmen von Studien bestätigt. Um ihre Wirkweise und damit die Wirkung von Lioran zu verstehen, müssen wir zunächst erkennen, was im Körper passiert, wenn wir gestresst sind oder nicht schlafen können.

Lioran Wirkung: Die Passionsblume hilft bei Schlafporblemen und innerer Unruhe

Was passiert im Körper bei innerer Unruhe und Schlafstörungen?

Die Bedeutung von GABA im zentralen Nervensystem

Die Ursache für Ein- und Durchschlafstörungen oder Stress liegt oft in einer nervösen innerlichen Unruhe. Diese wiederum kann durch einen Mangel an GABA (Gamma-Amino-Buttersäure) verursacht werden.
GABA ist ein körpereigener Botenstoff, der im menschlichen Gehirn gebildet wird. Dieser wirkt sich regulierend auf die Übertragung der Nervenimpulse aus und hat damit eine dämpfende Wirkung im Nevensystem. Zu wenig GABA kann somit zu einer permanent höheren Nerventätigkeit führen. Das Gleichgewicht im Nervensystem ist gestört und das spüren wir als innere Unruhe, die sich wiederum in Stress, Angstzuständen, Schlafstörungen und sogar Panikattacken oder depressiven Verstimmungen äußern kann. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen ist es also nötig, den Körper beim Aufbau von GABA zu unterstützen. Hierbei helfen die Wirkstoffe, die in der Passionsblume enthalten sind.

Wie wirkt die Passionsblume?

Schnelle Hilfe bei einem Ungleichgewicht von GABA

Die Passionsblume enthält Flavonoide, Polysaccharide und Spuren von ätherischem Öl. Das Zusammenspiel dieser Inhaltsstoffe bewirkt den entspannenden, ausgleichenden, angstlösenden und schlaffördernden Effekt auf das zentrale Nervensystem. Den Flavonoiden wird dabei die Fähigkeit zugeschrieben, den Abbau von GABA verhindern zu können und dessen Wirkung zu intensivieren. Das Gleichgewicht bei der Übertragung von Impulsen im zentralen Nervensystem wird somit wiederhergestellt. Wir sind wieder ausgeglichen, ruhiger, konzentrierter und können besser ein- und durchschlafen.

Die Wirkungs von GABA im Nervensystem
Lioran und Lioran Centra auf Wasserfarbe

Lioran und die Passionsblume

Lioran wird tagsüber eingenommen und die Dosierung des Passionsblumenkrautes wirkt genau im richtigen Maß, um die Ruhe und Ausgeglichenheit zu fördern, aber nicht müde zu machen. Die Konzentrationsfähigkeit steigt und der Stress nimmt ab.

Lioran centra wird eine Stunde vor dem Schlafengehen eingenommen und unterstützt uns dabei ruhig in den Schlaf zu finden. Auch bei Störungen des Durchschlafens hilft Lioran centra, um nach dem kurzen Erwachen in der Nacht schnell wieder einschlafen zu können.
Beide Produkte können auch in Kombination miteinander genommen werden. Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten sind nicht bekannt und es macht nicht abhängig.