Nachts werden unsere Gedanken manchmal auf einmal ganz laut. Lesen Sie hier, wie Sie das Gedankenkarusell vor dem Einschlafen einfach stoppen können.

Nachts, wenn alles still und dunkel ist...

…werden unsere Gedanken manchmal auf einmal ganz laut. Unsere Sorgen und Ängste kommen hervor und breiten sich immer weiter aus. Sorgen um Beziehungen, die Familie, Angst vor Krankheiten oder finanzielle Nöte. Alles, was wir tagsüber noch gut beiseiteschieben können, holt uns nachts manchmal ein. Dabei färbt unser Hormonhaushalt unsere Wahrnehmung in der Nacht und alles wirkt noch viel schlimmer und düsterer als würden uns die gleichen Gedanken tagsüber machen. Also ist es rein rational betrachtet schon selten sinnvoll, nachts auf Problemen rumzudenken. Doch das Abschalten fällt trotzdem oft schwer. Hier ein paar Strategien, um mit dem nächtlichen Gedankenkarussell umzugehen:

Aufschreiben

Schreiben Sie Ihre Gedanken nieder. So können Sie sie leichter aus ihren Gehirn verbannen. Sie können sich vornehmen, am nächsten Tag weiter an der Lösung eines Problems zu arbeiten. AM besten legen Sie schon am Abend Zettel und Stift auf den Nachttischschrank bereit. Wir haben für Sie etwas vorbereitet, das das nächtliche Gedankenaufschreiben vielleicht noch etwas angenehmer macht. Laden Sie sich hier unseren Nacht-Gedanken-Plan herunter. Hier ist Platz für alles, was sie nachts beschäftigt. Sie werden sehen, am folgenden Tag, sieht alles schon ganz anders aus.

2-Minuten-Regel

Versuchen Sie doch einmal die 2-Minuten-Regel: Wenn man 2 Minuten über etwas nachdenkt ohne zu einem Ergebnis zu kommen, dann ist man ins Grübeln verfallen und kann auch in den folgenden Minuten keine Lösung mehr erwarten. Erlauben Sie sich also jedem Thema das aufkommt 2 Minuten Zeit zu geben. Kommen dann erste Lösungen ins Spiel, denken Sie weiter darüber nach, wie Sie diese Lösungen umsetzen können oder schreiben Sie alles samt nieder. Bringen die 2 Minuten kein Ergebnis, lassen Sie es einfach bleiben.

Meditationstechniken

Haben Sie schon versucht Ihre Gedanken bewusst durch Mediation zu steuern? Das ist nicht immer ganz leicht, grade am Anfang, aber es gibt zahlreiche Angebote im Internet, die Sie dabei unterstützen können. Mit Hilfe von Meditation kann man Strategien erlernen, die helfen, die Gedanken in die richtige Bahn zu lenken und sie einfach ziehen zu lassen.

Lioran centra

Eine innere Unruhe und Ausgeglichenheit begünstigt das Gedankenkarussell. Daher kann Lioran centra, eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen eine gute Unterstützung für Sie sein, um gar nicht erst in das Gedankenkarussell hineinzugeraten.

Das sind nur einige Ideen und wir sind sicher, es gibt viele mehr. Wenn Sie einen besonderen Tipp haben, der hier nicht fehlen sollte, schreiben Sie uns gerne.